3 star hotels in Moalboal

Sampaguita Aktivitäten und Ausflüge

Unvergessliche Outdoor-Abenteuer

Moalboal bietet so viel mehr als "nur" tolles Tauchen!
Lassen Sie sich von unserem Partner Cyan Adventures überraschen mit einer Vielzahl von wirklich genialen Touren. Eine Reihe davon sind Tagesausflüge, die die Mahlzeiten ebenso beinhalten wie Outdoor- und Schutzausrüstung und sogar Fotos von Ihnen in Aktion.

Fragen Sie nach detaillierten Informationen bei Sampaguita an; wir sind gerne für Sie da!

CANYONING

CANYONING

PAX: mindestens 2 Personen
GEEIGNET FÜR: Alter ab 10 Jahre

[Anzeigen / Verbergen der Beschreibung]

CANYONING ist derabsolute Favorit unserer Gäste, und das nicht nur der Abenteurer unter ihnen. Die Tour ist etwas anspruchsvoll, aber macht unglaublich viel Spaß und ist wirklich nicht zu schwierig. Sie müssen keine besonderen Kletterfähigkeiten haben oder sich abseilen.

Mit dem Kleinbus fahren Sie zum Ausgangspunkt in den Bergen. Dann folgen Sie einem abgelegenen Fluss und Canyon für mehrere Stunden. Dies ist kein langer oder schwerer Fußmarsch, aber man muss über eine gewisse Trittsicherheit verfügen, da Sie die meiste Zeit im Flussbett selbst oder in der Uferzone marschieren. Die Tour eignet sich also genauso gut für jüngere wie ältere Teilnehmer, solange sie ganz gut über Steine und Felsen zu balancieren vermögen. Zu Ihrer Sicherheit werden Sie vor Ort mit speziellem, rutschfestem Schuhwerk, einem Helm und auch einer Schwimmweste ausgestattet.

Die Fremdenführer von Cyan Adventures sind Ihnen auf dem Weg behilflich und machen Fotos von der ganzen Gruppe in Aktion. Es gibt einige 3 bis 4 m weite Absprünge, und deshalb werden Sie während dieser Tour komplett nass. Wer es sich zutraut, kann auch den berühmten 12 m Sprung wagen. Der ist aber optional.

WASSERFALL-ABENTEUER – DIE ULTIMATIVE FAMILIEN-TOUR

WASSERFALL-ABENTEUER – DIE ULTIMATIVE FAMILIEN-TOUR

PAX: mindestens 2 Personen
GEEIGNET FÜR: ALLE ALTERSGRUPPEN

[Anzeigen / Verbergen der Beschreibung]

Nach einem kurzen Fußmarsch (maximal 30 Minuten) erreichen Sie die sensationellen Wasserfälle im Süden von Cebu. Hüpfen Sie hinein, ins kühle Nass, und schwimmen Sie eine Runde! Oder entspannen Sie sich einfach nur und machen Fotos von diesem Idyll inmitten schönster tropischer Natur.

Auf dieser Tour erleben Sie 2 verschiedene Wasserfälle. Ein komplettes Mittagessen ist inbegriffen.

WANDERN ZUM OSMENA PEAK

WANDERN ZUM OSMENA PEAK

PAX: mindestens 2 Personen

[Anzeigen / Verbergen der Beschreibung]

Diese Wanderung zum höchsten Gipfel in Cebu ist nicht zu anspruchsvoll. Wir starten in der Stadt Mantalongon und wandern dann für ca. 1 1/2 Stunden auf etwa 300 m. Die Gipfel sehen ein bisschen aus wie die Schokohügel von Bohol, und bei gutem Wetter eröffnet sich Ihnen sogar die Sicht bis ganz nach Bohol und Negros.

Nach Ihrer Rückkehr nach Mantalongon bleibt noch genug Zeit, um den berühmten einheimischen Gemüsemarkt zu erkunden und in einem der lokalen Restaurants traditionelle Speisen zu genießen.

Auf Anfrage sind wir gerne bereit, mit Ihnen auch ausgiebigere Wanderungen von 5 bis 6 Stunden und mit einer Höhendifferenz von ca. 800 m zu unternehmen (es kann von März bis Juni sehr heiß werden).

DAS INSEKTENREICH BEI NACHT

DAS INSEKTENREICH BEI NACHT

PAX: mindestens 2 Personen

[Anzeigen / Verbergen der Beschreibung]

Entdecken Sie ein verborgenes Königreich - die Welt der Insekten.

Gegen 16:30 bis 17:00 Uhr werden Sie vom Resort abgeholt und fahren dann für ca. 30 Minuten zu einem ausgetrockneten Flussbett. Zu diesem Zeitpunkt haben Sie noch einiges Tageslicht vor sich. Im Flussbett halten Sie zusammen mit der Gruppe einen kurzen Imbiss. Sobald die Dunkelheit hereinbricht, machen Sie sich ganz gemächlich (für ca. 2 Stunden) auf den Rückweg und halten nach Insekten Ausschau.

Zunächst braucht es etwas Zeit, um seinen Blick für die Tierchen zu schärfen, aber die Fremdenführer zeigen Ihnen genau, wie es geht. Es gibt nichts zu befürchten. Jedoch sollten Sie sich in der Dunkelheit sicher fühlen, um diese Tour in vollem Umfang genießen zu können.


Weitere Aktivitäten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten

werden in der Regel ad hoc zum Tauchplan hinzugefügt oder während des Tages separat organisiert. Gönnen Sie sich zum Beispiel ungestörte Stunden am White Beach, einem sehr langen, einsamen und unberührten Strand mit feinem, weißem Korallensand. Hier entspannen Sie sich oder schwimmen im blauen Meer, während die Taucher die weitreichenden Korallengärten erkunden. Nicht-Taucher sind auf den Booten während der Tauchgänge immer (und unentgeltlich) willkommen.

In der Regel warten die Boote an verankerten Bojen auf die Taucher; meistens direkt über den Korallengärten im kristallklaren Wasser, geschützt gegen starke Strömungen. Perfekte Reviere zum Schwimmen und Schnorcheln. Eine weitere Stelle, die wir unseren Schwimmern und Schnorchlern sehr empfehlen, ist das Hausriff von Sampaguita direkt dem Resort vorgelagert. Während der Flut kann man hier, gleich vor Ihrer Haustüre, seltene Formen an Meereslebewesen im Überfluss bewundern.

Die Angestellten der Tauchbasis bieten Nicht-Tauchern eine kurze Einführung in die Unterwasseraktivitäten. So können selbst (noch) nicht-zertifizierte Wasserenthusiasten ihren ersten Tauchgang vor dem Resort versuchen und sich selbst einmal wie im Taucherhimmel fühlen. Und das in absolut sicheren Gewässern, in einer Tiefe von wenigen Metern und unter der Aufsicht des Dive-Masters. Diejenigen, deren Tauchleidenschaft dabei entfacht und die sich entsprechend ausbilden lassen wollen, können ihren PADI Open Water Diver in weniger als einer Woche abschließen und fahren als zertifizierte Taucher nach Hause. Der PADI Advanced Open Water Kurs ist sogar in nur 4 Tagen möglich.

Eine weitere, erwähnenswerte und sehr beliebte "Aktivität", die vor allem die Damen so schätzen, ist, sich bei einer entspannenden und preisgünstigen Massage zu regenerieren. Und das eventuell sogar täglich.

Es gibt so viel mehr zu tun und zu entdecken!

Der Moalboal Markt startet täglich um 5:30 und dauert bis 16:00 Uhr. Ein kostenloser Shuttlebus bringt Sie an diesen überaus bunten und lebhaften Ort! Verkaufsstände, vollgepackt mit frischem Fisch, Gemüse, tropischen Früchten und Werkzeugen schaffen eine faszinierende Atmosphäre, die auf den Wochenmärkten in unserer westlichen Welt verloren gegangen scheint.

Nicht weit vom Marktplatz entfernt ist die Bushaltestelle. Dieses öffentliche Verkehrsmittel kommt aus Cebu City und es ist absolut lohnenswert, das Kommen und Gehen hier zu beobachten. Zudem passieren verschiedenste Vehikel, beladen (wenn nicht überladen!) mit Waren, Tieren und Menschen diesen Ort. Hier sehen Sie alles, angefangen bei Kühlschränken bis hin zu Schweinen und Studenten, die über die Feiertage nach Hause zurückkehren.



Auf der anderen Straßenseite befindet sich der ‚mainsquare‘, der Hauptplatz. Er verwandelt sich von Zeit zu Zeit in ein Fußballfeld oder in eine Arena für nationale Feierlichkeiten oder lokale folkloristische Veranstaltungen. Auch in der Nähe ist die Kirche von Moalboal, in der bei Sonnenaufgang die Messe gefeiert wird und in die an Feiertagen praktisch jeder aus den umliegenden Dörfern zusammenströmt.

Bringen Sie unbedingt zusätzliche Speicherkarten für Ihre Kamera mit! Die Chancen stehen sehr gut, dass Ihnen viel mehr einzigartige Schnappschüsse gelingen als erwartet. Das ist vor allem der Spontaneität der Einwohner zu verdanken, die gern und eifrig für ausländische Besucher posieren.

Sampaguita Resort befindet sich am Tongo Point, dem südlichen Vorsprung einer kleinen Halbinsel, die sich in Richtung der Insel Negros ausstreckt; in gleicher Entfernung (ca. 3 km) von Moalboal und dem Dorf Panagsama Beach. Es gibt viele Sehenswürdigkeiten und Dinge zu entdecken!

Nur einen kurzen Spaziergang vom Zentrum von Moalboal entfernt finden Sie den Orchideengarten. Als Blumen- oder Naturfreund sollten Sie ihn sich keinesfalls entgehen lassen! Er fasziniert mit zweihunderttausend Pflanzen und jede von ihnen ist ein Foto wert oder sogar ein Makro. Besonders interessant ist die private Sammlung des Gartenbesitzers, die aus einheimischen regionalen Exemplaren besteht und seltenen thailändischen und malaysischen Sorten.

Das Kolosseum. Dies ist ein lokal gestaltetes Amphitheater. An Samstagen finden hier Hahnenkämpfe mit der Option zum Wetten statt. Doch die eigentliche Show passiert nicht, wie man denken könnte, in der Arena, wo die Kämpfe ausgefochten werden. Sie findet an den Ständen statt, zwischen der lärmenden Menge und dem Buchhalter, der da schreiend steht mit einem Bündel Banknoten in seinen Händen.

Ein Abenteuer für Jedermann sind die Kawasan-Wasserfälle. Zunächst orientieren Sie sich per Boot oder Auto in Richtung Süden, passieren Badian und erreichen dann Matutnao. Von hier aus folgen Sie zu Fuß einem einfachen Weg und kreuzen mehrere Male einige Wälder sowie den Fluss Kawasan, der seinen Ursprung in den Hügeln hat. Sie kommen durch ein paar kleine Dörfer und nach etwa 40 Minuten, erreichen Sie und Ihre Gefährten die Kawasan-Wasserfälle. Eine spektakuläre Ansammlung von Quellwasserfällen, die sich in einen kleinen See ergießen, aus dem der gleichnamige Fluss entsteht. Schwimmen Sie im kristallklaren, frischen Wasser und lassen Sie sich von den herabfallenden Wassermassen den Nacken massieren! Es ist ein einzigartiges Erlebnis! In der Regel ist diese Exkursion für den letzten Nachmittag Ihres Aufenthaltes geplant. Damit hat Ihre Ausrüstung genug Zeit zum Trocknen und Ihr Körper kann vollständig ausgasen, bevor Sie ins Flugzeug steigen und heimfliegen.



Erkunden Sie Panagsama bei Nacht – Ein Abenderlebnis der ganz besonderen Art! Es gibt eine Disco, einen Nachtclub, eine amerikanische Bar und eine Cocktailbar. Alles open air unter einem riesigen Pavillon und in wahnsinnig legerer, warmherziger Atmosphäre. Für Nachtschwärmer ein absolutes Muss und ganz anders als daheim.

Moalboal: die kleine Gemeinde (ca. 30.000 Einwohner) ist fast vollständig von Wasser umgeben und grenzt im Westen an die Meeresenge Tañon Strait. Von der westlichen Küste aus sehen Sie Negros Island. Moalboal liegt 89 km von Cebu City entfernt, ca. 2½ Stunden mit dem Bus oder Auto. Die Riffe entlang der Westküste beheimaten eine enorme Vielfalt an Meeresfauna und –flora.

Die Insel Pescador, nur etwa 3 km entfernt, liefert die populärsten Tauchgründe. Die Struktur seines Riffes, das sich entlang der gesamten Küste zieht, ist ideal zum Tauchen und Schnorcheln. Taucher schätzen sehr den überaus einfachen Zugang zum Riff, da der Drop-off flach und sehr küstennah ist, aber auf mehr als 40m abfällt. Die Chancen stehen gut, dass Sie einigen der riesigen Schildkröten begegnen, die sich hier üblicherweise aufhalten.

Cebu City ist bekannt als die "Königin des Südens" und die erste spanische Siedlung auf den Philippinen. Ihre Prägung durch die spanische und römisch-katholische Kultur ist unverkennbar. Cebu City ist eine der modernsten Provinzen und ist ein Zentrum für Handel, Banken, Bildung und Industrie.